SCHNELLSUCHE
FERIENHAUS-SEITE
•  Italien
  •  Toskana
    –  Lucca
    –  Florenz
    –  Elba
    –  Siena
    –  Pisa
    –  Arezzo
    –  Grosseto
    –  Livorno
    –  Pistoia
    –  Massa Carrara
  •  Gardasee
  •  Sardinien
  •  Ligurien
  •  Adria (nördlich)
  •  Venetien
  •  Cilento
  •  Kampanien
  •  Sizilien
  •  Lombardei
  •  Ledrosee
  •  Veneto
  •  Amalfiküste
  •  Umbrien
  •  Latium
  •  Lago Maggiore
  •  Abruzzen

Ferienhäuser, Ferienwohnungen Lucca



Barga: Im oberen Serchio-Tal, an den Abhängen der Garfagnano gelegen befindet sich Barga. Den Ort erkundet man am besten, indem man sein Auto auf dem großen Dorfparkplatz abstellt und durch den mittelalterlichen Torbogen den Ort betritt. Link führt eine enge Gasse, die garantiert noch nie einen Sonnenstrahl erblickte, durchs historische Zentrum Bargas. Rechterhand gelangt man hoch zur Piazza und zum Dom. Von der Piazza aus genießt man ein wunderschönes Panorama bis hin zu den Apuanischen Alpen. Das Dorf ist heute nahezu verlassen, der größte Teil bewohnt heute das sonnigere Barga Giardino.


Bargecchia: Bargecchia, berühmt für seine Glocken gebunden zu einer Anekdote vom Leben und dem Werk des Meisters Giacomo Puccini, und dann Corsanico, Dorf von ältesten Ursprüngen, Stiava, Pian del Quercione, Piano di Conca e Piano di Mommio. Viele von diesen Dörfern bewahren Kunstwerke und architektonische Details von geschichtlicher und monumentalischer Bedeutung, oft gebunden an die Anwesenheit im Ort von Burgen und Kirchen noch in originalen Zustand.


Camaiore: Nicht zuletzt aufgrund ihrer Küstenlage wird Camaiore als Ferienziel immer beliebter. Man kann hier Strandurlaub perfekt mit etwas Kultur ergänzen, denn die Städte Lucca und Pisa sind beide nur 20 Kilometer von Camaiore entfernt. Für Naturfreunde, die sich außer an klarem Meerwasser auch an urzeitlichen Nationalparks erfreuen, gibt es südlich den "Parco Naturale Tenuta di San Rossole" mit ca. 23.000 Hektar und nördlich die noch größeren Apuanischen Alpen, Naturresevate, die für ihre Höhlen, Grotten und Therme bekannt sind.


Camaiore: Not least due their coastal situation Camaiore becomes as a holidays goal ever more popularly. One can supplement beach vacation here perfectly with something culture, because the cities Lucca and Pisa are distant both only 20 km from Camaiore. For nature friends, who enjoy except also national park on clear sea water, there are south the "Parco Naturale Tenuta di San Rossole" with approx. 23,000 hectares and north the still larger Apuani alps, Nature parks, which admits for their caves and hot springs.


Lucca: Die Bedeutung des Stadtnamens Lucca entspringt dem etruskischen „Luk“, was für Sumpf steht. Da einst weite Teile der Toskana davon bedeckt waren. Erst während der Römischen Herrschaft gelang es, einige der Sümpfe trocken zu legen und somit den Grundstein für ein städtisches Leben zu ermöglichen. So gewann Lucca als Stadt schnell an Bedeutung und wurde bereits 568 Hauptstadt des langobardischen Herzogtums. Während des Mittelalters befand sich Lucca stets in Gefahr, vom mächtigen Pisa eingenommen zu werden, so dass man sich schließlich 1369 frei kaufte und Lucca freie Stadtrepublik wurde. Von 1805 bis zum Wiener Kongreß war Napoleons Schwester Herzogin über Lucca, was der Stadt weiterhin Reichtum und Schönheit verlieh. Noble Herrenhäuser und romantische Gartenanlagen entstanden bereits seit dem Erwerb der Stadtrechte, aber nie schossen sie so schnell aus dem Boden wie in dieser Zeit. Auch als Heil- und Kurort machte sich Lucca einen Namen und 1840, als das erste Roulette der Welt hier eingeweiht wurde, galt es bereits als Treffpunkt der feinen Gesellschaft, die sich in den zahlreichen Kurbädern um Lucca verwöhnen ließ und rauschende Feste feierte. Auch heute noch sind die „Bagni di Lucca“, die sich einige Kilometer nordöstlich der Stadt befinden, ein beliebter Kurort mit zahlreichen, meist schwefelhaltigen Quellen. Umgeben von Kastanienwäldern kann man hier durchatmen und einfach mal die Seele baumeln lassen.

Abgesehen von ihrem fruchtbaren Umland, auf dem Oliven und verschiedene Obstsorten in Hülle und Fülle gedeihen, hat Lucca selbst natürlich auch ihren Reiz und ist längst nicht mehr nur ein Insider-Tipp für Toskanaurlauber. Bereist von Außen bietet sie dem Besucher einen bizarren, aber schönen, Anblick. Auf der recht gut erhaltenen Stadtmauer wachsen damals wie heute Bäume, hinter denen sich der eigentliche Stadtkern verbirgt. Dieser ist so, wie man sich ein mittelgroßes, italienisches Städtchen vorstellt; verwinkelte Gässchen, schöne, bunte Häuser und ab und an prächtige Villen und Sehenswürdigkeiten aus der Römerzeit. Die Schönheit Luccas wird unterstrichen durch die zauberhaften Garten- und Parkanlagen, die die Engländer und Franzosen im 18.- und 19. Jahrhundert kultivierten.


Marina di Pietrasanta: Wie die übrigen Badeorte an der toskanischen Riviera della Versilia zeichnet sich Marina di Pietrasanta durch weite Sandstrände (auch freie Abschnitte) aus. Hier erstrecken sie sich über 5 km und sind bis zu 200 m breit. Dahinter folgt ein ausgedehnter Piniengürtel mit Hotels, Villen und Ferienhäusern. 8 km südlich das traditionsreiche Seebad Viareggio mit viel Atmosphäre. Im Norden der gepflegte Badeort Forte dei Marmi. Vielerlei Wassersportarten, Tennis, Reiten, Minigolf. Kino.


Pietrasanta: Pietrasanta (deutsch: der heilige Stein) ist auf Grund der kunstvollen Marmorbearbeitung bekannt. In zahlreichen Traditionswerkstätten wird der kostbare Marmor aus den Steinbrüchen von Carrara zu nützlichen und schönen Dingen verarbeitet. Auch anderes Kunsthandwerk wie die Mosaikherstellung sind in Pietrasanta seit langem verwurzelt. Das Seebad Marina di Pietrasanta liegt 3,5 km vom Ortszentrum entfernt und ist durch einen Fahrradweg mit der Stadt verbunden. Es besticht durch seinen vorgelagerten Pinienwald und bietet den Urlaubern auch abends ein reichhaltiges Angebot an guten Restaurants und Bars.


Stazzema: Stazzema ist ein einsames im Gebirge gelegenes Bergdorf. Die malerische Lage, der Blick auf den neben dem Ort liegende 1317 m hohe Monte Matanna - einem der mächtigesten Gipfe am Westhang der Apuanischen Alpen und die kühlere Luft in den Sommermonaten machen Stazzema zu einem Erholungsgebiet nicht nur für Wanderer und Mountainbiker.


Viareggio: Viareggio ist ein beliebter Ferienort nicht nur für die Italiener und bietet außer einem schönen Strand viel Kultur. Der Literaturpreis Premio Viareggio wird hier jedes Jahr an die begabtesten Autoren des Landes verliehen und bei einem europäischen Filmfestival geht jedes Jahr im September der Felix an die besten Regisseure des Jahres. Noch zu erwähnen ist der Sommerkarneval, der jährlich in Viareggio abgehalten wird, wo prächtige Festwagen durch die schmalen Straßen manövriert werden. Auch sonst ist Viareggio ein schönes Urlaubsörtchen, das durch seinen eleganten Charme und seine gepflegten Anlagen besticht.


Weitere Urlaubsorte (Lucca) sind: Altopascio, Anticiana, Aquilea, Arsina, Baccheggio, Bagni di Lucca, Balbano, Barga, Bargecchia, Benabbio, Botrici, Boveglio, Bozzano, Buchignano, Camaiore, Camigliano, Capanne, Capannori, Capezzano, Capezzano Monte, Caprignana, Carignano, Castagnori Lucca, Castelvecchio di Compito, Cerasomma, Chiatri, Ciciana, Cinquale, Colle di Compito, Colle San Gennaro, Colognora di Compito, Compignano, Corsanico, Fabiano, Farnocchia, Fiano, Fivizzano, Forte dei Marmi , Gallicano, Gattaiola, Giustagnana, Gombitelli, Gragnano, Gualdo, Guamo, La Foce, Lammari, Lappato, Levigliani, Lido di Camaiore, Loppeglia, Lucca, Marina di Pietrasanta, Marlia, Massa Macinaia, Massaciuccoli, Massarosa, Mastiano, Matraia, Meati, Miglianello, Molazzana, Monsagrati Alto, Monte San Quirico, Montecarlo, Montefegatesi, Montuolo, Mutigliano, Mutino, Nozzano, Orbiciano, Palmata Lucca, Perpoli, Pescaglia, Petrognano, Pianore, Piazza Al Serchio, Piazzano, Piegaio Alto, Pietrasanta, Pieve a Elici, Pieve di Brancoli, Pieve di Compito, Pieve Fosciana, Pieve San Stefano, Ponte a Moriano, Pontetetto, Querce, Querceta, S. Andrea in Caprile, San Alessio, San Cassiano, San Cerbone, San Gennaro, San Ginese di Compito, San Giusto di Compito, San Lorenzo, San Lorenzo a Vaccoli, San Macario in Monte, San Martino a Colle, San Martino in Freddana, San Michele di Moriano, San Pietro a Marcigliano, San Quirico di Moriano, San Stefano di Moriano, Santa Maria Albiano, Santa Maria del Giudice, Segromigno, Segromigno in Monte, Seravezza, Sillico, Stabbiano, Stazzema, Stiava, Terrinca, Torcigliano, Torre, Valgiano, Valpromaro, Vetrianello, Viareggio, Vignoli, Vitiana



Ferienhaus buchen Ferienhäuser eintragen FeWo buchen Unterkünfte suchen Urlaub buchen

Copyright © 2005-2014 i-fewo GmbH. Alle Rechte vorbehalten.